Aktuelles


30.11.2020 Kinder der Schillerschule nehmen Lesebücher in Empfang

Rechtzeitig zur Adventszeit gab es für die SchülerInnen der Schillerschule Ingersheim eine erste Weihnachtsüberraschung. Der Förderverein der Schillerschule, vertreten durch Frau Kiesel, übergab zwei Klassensätze an Lesebüchern an die Kinder. „Der Friedensreiter“, der eigentlich Rache üben möchte und schließlich Frieden bringt, passt wunderbar in die derzeitige Adventszeit. Ein herzliches Dankeschön an die VR Bank Neckar-Enz und den Förderverein der Schillerschule, die gemeinsam die Bücher finanzierten. Die SchülerInnen dürfen sich auf spannende Bücher freuen.


19.11.2020 Vorabinformationen für den zeitlichen Ablauf der


22.10.2020 Gesundheitsbestätigung

Heute haben wir jedem Kind eine Gesundheitserklärung mitgegeben, mit der Bitte diese am ersten Schultag nach den Herbstferien, Montag den 02.11.2020, ausgefüllt wieder Ihren Kindern mitzugeben. Sollte Ihr Kind heute nicht in der Schule sein, finden Sie das Formular im Downloadbereich.
Nach § 6 CoronaVO sind wir verpflichtet, für Schülerinnen und Schüler, die am 02.11.2020 keine Gesundheitsbestätigung vorlegen, ein Zutrittsverbot auszusprechen (für Grundschulen gilt, Dienstag, der 03.11.2020).
Wir wünschen Ihnen schöne Ferien!


Elterninformationsabend am 07.10.2020 - weiterführende Schulen

Am 07.10.2020 findet  um 19.30 Uhr der Elterninformationsabend zum Thema weiterführende Schulen digital statt.

Sie erreichen diese Konferenz unter diesem Link:

 

https://jitsi.kmz-ludwigsburg.de/Schischu2020Infoabend

 

Bitte verwenden Sie unbedingt den "Chrome" Browser.

Mit anderen Browsern kommt es oft zu Verbindungsproblemen!

Sie benötigen nicht zwingend Mikrofon und Kamera, um teilnehmen zu können.

Bitte lassen Sie Ihre Kamera und Ihr Mikrofon auch während der Konferenz ausgeschaltet, um die Serverlast zu minimieren.

Fragen können ganz einfach über den Chat gestellt werden.

 


07.05.2020 Fahrplan für weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs


05.05.2020 Abgesagt

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Gäste,
aufgrund der anhaltenden Lage sind trotz Coronavirus-Lockerungen keine größeren Veranstaltungen bis zum 31. August 2020 erlaubt. Eine weitere Planung oder Verschiebung ist momentan noch nicht möglich, daher müssen wir leider unsere Jubiläumsveranstaltung 70 Jahre Schillerschule absagen.
Annette Conrad-Bleil
Schulleiterin


28.04.2020 Corona-Pandemie - lnformationen für EItern


Aktuelle Information der Schulpsychologischen Beratungsstelle Ludwigsburg


21.04.2020 erweiterte Notbetreuung

Liebe Eltern der Schillerschule,
gestern hat uns das Kultusministerium Baden-Württemberg über die Erweiterung der Notbetreuung ab dem 27.April 2020 informiert.
Vom 27.April 2020 an wird die Notbetreuung an Grundschulen ausgeweitet. Neu ist, dass Kinder, deren Eltern nicht nur in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz wahrnehmen und von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten.
-  Die Eltern müssen eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen
-  sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht
    möglich ist.
Bei selbständiger oder freiberuflicher Tätigkeit genügt eine Eigenbestätigung.
Kritische Infrastruktur im Sinne sind insbesondere 
1. die in den §§ 2 bis 8 der BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) bestimmten Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Transport und Verkehr,
2. die gesamte Infrastruktur zur medizinischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unterstützungsbereiche, der Altenpflege und der ambulanten Pflegedienste, auch soweit sie über die Bestimmung des Sektors Gesundheit in § 6 BSI-KritisV hinausgeht,
3. die ambulanten Einrichtungen und Dienste der Wohnungslosenhilfe, die Leistungen nach §§ 67 ff. des Zwölften Buchs Sozialgesetzbuch erbringen, sowie gemeindepsychiatrische und sozialpsychiatrische Einrichtungen und Dienste, die einem Versorgungsvertrag unterliegen, und ambulante Einrichtungen und Dienste der Drogen- und Suchtberatungsstellen, 
4. Regierung und Verwaltung, Parlament, Organe der Rechtspflege, Justizvollzugs- und Abschiebungshaftvollzugseinrichtungen sowie notwendige Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge (einschließlich der Einrichtungen gemäß § 36 Absatz 1 Nummer 4 IfSG) sowie die in den § 1 Absatz 1 genannten Einrichtungen, soweit Beschäftigte von ihrem Dienstherrn oder Arbeitgeber unabkömmlich gestellt werden,
5. Polizei und Feuerwehr (auch Freiwillige) sowie Notfall- /Rettungswesen einschließlich Katastrophenschutz, sowie die Einheiten und Stellen der Bundeswehr, die mittelbar oder unmittelbar wegen der durch das Corona-Virus SARSCoV-2 verursachten Epidemie im Einsatz sind
6. Rundfunk und Presse,
7. Beschäftigte der Betreiber bzw. Unternehmen für den ÖPNV und den Schienenpersonenverkehr sowie Beschäftigte der lokalen Busunternehmen, sofern sie im Linienverkehr eingesetzt werden,
8. die Straßenbetriebe und Straßenmeistereien sowie 
9. das Bestattungswesen.

(10) Das Kultusministerium kann über die in Absatz 8 genannten Bereiche hinaus weitere Bereiche der kritischen Infrastruktur lageangepasst festlegen.
Aus Gründen des Infektionschutzes wird die Erweiterung deshalb nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können. Die zulässige Gruppengröße liegt in der Grundschule bei 14 Schülerinnen und Schülern. Sofern die Betreuungskapazitäten der Schule nicht ausreichen, um für alle Schülerinnen und Schüler die Teilnahme an der erweiterten Notbetreuung zu ermöglichen, haben Schülerinnen und Schüler Vorrang,
-   bei denen ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur arbeitet und unabkömmlich ist
-   Schülerinnen und Schüler, deren Kindeswohl (festgestellt durch den örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe)  gefährdet ist, sowie
-    Kinder, die im Haushalt einer bzw. eines Alleinerziehenden leben.
Sofern die Betreuungskapazitäten der Schule nicht ausreichen, entscheidet die Gemeinde nach pflichtgemäßem Ermessen über die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler.
Die Notbetreuung erstreckt sich in der Regel auf den Zeitraum des Unterrichts an der Schule Montag bis Freitag 8.00 bis 12.25 Uhr.
Sie kann darüber hinaus auch die Ferienzeiträume umfassen.
Die Betreuung findet in der Schule durch Lehrkräfte und in konstant zusammengesetzten Gruppen statt. Ausnahmen sind nur in besonders zu
begründenden Fällen zulässig und von der Schulleitung im Benehmen mit dem Schulträger zu entscheiden.
Die Schutz- und Hygienehinweise zum Infektionsschutz sind anzuwenden.
Aus diesem Grund ist der gemeinsame Verzehr von Speisen in der Mensa zurzeit nicht möglich. Zur Verwendung von Mund- und Nasenschutz gibt es keine gesetzliche Verpflichtung, gegen die Verwendung von Masken spricht nichts. Der Unterrichtsbeginn der Klassen 4 erfolgt zu einem noch festzulegenden, späteren Zeitpunkt.
Über die Teilnahme von Schülerinnen und Schülern mit Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten.
In der Anlage finden Sie den Fragebogen zur Anmeldung, den Sie bitte bis Donnerstag, den 23.4.2020 bis um 10 Uhr an die Schillerschule in den Breifkasten oder per Mail einreichen.
Über die Aufnahme in die Notbetreuung werden wir Sie bis spätestens Samstag, den 25.4.2020 informieren.

Mit diesem Schreiben hoffen wir Sie ausführlich informiert zu haben, falls dennoch weitere Fragen auftauchen, stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer der Schule 07142/55451 zur Verfügung.
Sofern Ihr Kind erkrankt ist und nicht an der Notbetreuung teilnehmen kann, so teilen Sie dies der Schule telefonisch morgens vor Betreuungsbeginn mit. Bitte bringen Sie Ihr Kind nicht in die Notbetreuung, wenn es krank ist und sich nicht wohlfühlt. Wir behalten uns vor, augenscheinlich nicht gesunde Kinder wieder abholen zu lassen. Um einen best möglichen Schutz aufzubauen, werden wir an  ihrem Kind /ihren Kindern vor Betreten des Schulgebäudes mit einem Fieberthermometer CE zertifiziert eine Infrarotmessung (berührungslos an der Stirne) durchführen und ihr Kind/ ihre Kinder ab einer Temperatur von über 37,5 Grad wieder nach Hause schicken. Die Thermometer erhalten wir von der Sozialstation in Ingersheim.
Gemeinsam schaffen wir es!
Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität. Dennoch müssen wir uns langsam vorantasten und nichts überstürzen. Wir sind noch nicht am Ziel, aber ein kleines Stückchen bereits weiter.
Machen Sie es gut.
Mit freundlichen Grüßen
Volker Godel               Annette Conrad-Bleil


Oriolus stellt dir die Lernprogramme wegen Corona für zu Hause zur Verfügung:
Der Schnellfreischaltcode lautet: 8294587027
- Der Code kann auf beliebig vielen Geräten zu Hause eingesetzt werden (PC, iPad, Android, Mac).
- Die Oriolus-Programme für Windows, Android und Mac von www.oriolus.de
herunterladen und den Schnellfreischaltcode unter Freischalten eingeben.
(Unter Windows zum Freischalten bitte mit rechter Maustaste anklicken, dann als Admin starten)
- Auf iPads die Oriolus-App aus dem App Store herunterladen. App starten und
auf der Startseite oben auf Oriolus-Login und unter Oriolus-ID die
Schnellfreischaltnummer eingeben. (Normaler WLAN-Zugang nötig: Gast reicht nicht!)
- Den Schnellfreischaltcode aus Datenschutzgründen BITTE NICHT an Dritte weitergeben. Wenn jemand außerhalb der Schule,
also kein Schüler deiner Schule, einen Testcode möchte: einfach bei info(at)oriolus.de anfordern! Der Code gilt bis 20.04.2020
Falls die Online-Freischaltung Probleme macht, kann dieser Offline-Code benutzt werden:
Freischaltname: Oriolus hilft #KL86EF2B6
Freischaltcode: ffff-devx-9185-185?
Hier ist eine Hilfeseite zur Installation für Eltern


19. 03.2020 Schulanmeldung

Die Schule ist ab Dienstag, 17.03.2020, für den regulären Betrieb geschlossen. Der Termin für die Schulanmeldung am 19. März und Ihre persönlichen Termine werden beibehalten. Wir haben den Ablauf geändert um die üblichen Schutzmaßnahmen einzuhalten.
Es gibt folgende 2 Möglichkeiten: 
1.       Sie werfen die ausgefüllten Unterlagen in unseren Briefkasten. Für die Vorlage des Impfausweises und des Stammbuchs benötigen Sie einen weiteren Termin. Diesen werden wir mit Ihnen absprechen. Wünschen Sie eine Zurückstellung Ihres Kindes, dann füllen Sie den Zurückstellungsantrag (siehe Homepage) aus und reichen ihn mit den anderen Unterlagen ein.
oder
2.       Sie kommen zu Ihrem persönlichen Termin zur Schulanmeldung. Frau Blumendeller und ich werden uns vor der Mensa im Eingangsbereich platzieren und die Anmeldung vornehmen. Folgender Ablauf ist geplant: Sie legen Ihre ausgefüllten Formulare in einen dafür vorgesehenen Kasten an der Haupteingangstüre (Wilhelmstraße 30). Wir holen die Unterlagen vor der Türe ab, bearbeiten diese und geben Ihnen Ihr Stammbuch und den Impfausweis zurück. In diesem Fall benötigen Sie keinen weiteren Termin für die Vorlage dieser Dokumente. Falls Sie eine Zurückstellung wünschen, dann füllen Sie das Formular hierfür aus und wir werden dieses schnellst möglich bearbeiten.


12.03.2020 Eislaufen der Viertklässler

Am Donnerstag, den 12. März 2020, sind alle vierten Klassen der Schillerschule nach Bietigheim zum Eislaufen gefahren. Um 8.00 Uhr haben wir uns auf dem Parkplatz vor der SKV-Halle getroffen. Einige Eltern haben uns mit Privatautos zur Eishalle gebracht. Dort hatten wir viel Spaß beim Schlittschuhlaufen oder Fange spielen auf dem Eis. Es war auch genügend Zeit, zwischendurch das mitgebrachte Vesper zu essen und etwas zu trinken. Zum Schluss haben sich dann einige Jungs noch eine Schneeballschlacht mit dem aufgekratzten Eis geliefert. Viel zu schnell waren die drei Stunden vorüber und wir mussten leider wieder zurück zur Schule. Das war für alle ein tolles Erlebnis.
Benjamin Gebhardt 4b


13.03.2020 12.20 Uhr Informationen zur Schulanmeldung im Falle einer Schulschließung

Liebe Eltern der zukünftigen Erstklässler,
wir wenden uns heute an Sie, weil wir Ihnen bzgl. der bevorstehenden Schulanmeldung Informationen geben wollen. Im Fall einer Schulschließung würde am 19. März 2020 die Schulanmeldung nicht stattfinden. Dann bitten wir Sie, die ausgefüllten Unterlagen in den Briefkasten der Schule einzuwerfen. Wir werden alle Anmeldungen bearbeiten und Sie bei Unklarheiten telefonisch oder per Mail kontaktieren. Sollten Sie eine Zurückstellung für Ihr Kind wünschen, finden Sie das Formular hier und legen  es der Schulanmeldung ausgefüllt bei. Die Schulleitung wird sich in diesem Fall mit Ihnen telefonisch oder per Mail in Verbindung setzen.


20.12.2019 Letzter Schultag

Dieses Jahr findet unsere Weihnachtswanderung am letzten Schultag am Freitag, den 20.12.2019 statt. Wie in den vergangenen Jahren gilt:
·         Die Ranzen bleiben zu Hause.
·         Beginn und Treffpunkt ist um 8.50 Uhr im Klassenzimmer,
          Ende 11.30 Uhr.
·         Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt! Bitte achten
          Sie auf die richtige Bekleidung bei Ihrem Kind!
·         Ab ca. 9.45 Uhr findet der ökumenische Gottesdienst in der
          Georgskirche statt.
·         Kinder, die nicht am Gottesdienst teilnehmen, werden im
          Pfarrhaus von Frau Pritchard und Herrn Naubert betreut.
·         Anschließend gehen wir gemeinsam auf den Schlosshof,
          dort gibt es für alle Kinder vom „Gesunden Pausenbrot
          Team“ kostenlos eine Kleinigkeit zum Essen und Trinken.
·         Gegen 10.45 Uhr endet die Veranstaltung (der Rückweg ist
          organisiert, die Eltern haben bereits einen Infobrief
          bekommen)
Weihnachtsferien 2019: Mo 23.12.2019 – Fr 03.01.2020, Montag, der 6.1.2020 ist Feiertag, Hl. 3 Könige. Schulbeginn ist am Dienstag, der 07. Januar 2020, laut Stundenplan.
Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und schönes Weihnachtsfest, ebenso ein glückliches und gesundes Neues Jahr. Wir bedanken uns bei allen, die uns immer wieder unterstützen und alle besonderen Aktionen für die Kinder möglich machen.
Das Kollegium der Schillerschule


Ausflug zur Experimenta nach Heilbronn

Im Dezember machten sich alle 4. Klassen der Schillerschule, an unterschiedlichen Tagen, mit dem Zug auf den Weg zur Experimenta. Dort angekommen, meldeten uns unsere Klassenlehrer für den Workshop,  „Wer baut die schönste Brücke?“, an. Nachdem wir unsere Jacken ausgezogen hatten, durften wir ins Labor. Dort gab es verschiedene Brücken-Stationen, die wir in Gruppen bearbeiten mussten.  Anschließend gab uns der Workshopleiter viele Informationen über den Bau von Brücken. Danach durfte jede Gruppe ihre eigene Brücke bauen. Hierfür bekamen wir Experimenta-Taler, um das benötigte Baumaterial einzukaufen. Ungefähr eine Stunde hatten wir für den Bau unserer Brücke Zeit. Zum Abschluss wurden die Brückenbaugewinner ermittelt.  Dabei ging es um die Stabilität der Brücke, die Kosten, die Schönheit und  noch weitere Punkte. Nachdem wir uns verabschiedet hatten, fuhren wir wieder mit Bahn und Bus zurück nach Ingersheim. Wir alle hatten einen spannenden und schönen Brückenbautag.
Robin Single und Lian Drexel 4b


6.12.19 der Nikolaus war da!

Am Freitag hörte man leises Glockengeläut von Ferne. Zuerst war es ganz leise, wurde aber immer lauter. Die Kinder schauten ganz aufgeregt zu den Türen heraus und sie entdeckten den Nikolaus. Schnell verschwanden sie in den Klassenzimmern und warteten gespannt, ob er zu ihnen in die Klasse kommt. In den Klassen, in denen er war, wurde ihm ein Gedicht aufgesagt oder ein Lied gesungen. Danach gab es für alle Kinder aus der Klasse kleine Geschenke. Dies war wieder eine gelungene Aktion, wir danken „unserem“ Nikolaus für seinen Einsatz bei uns an der Schule!


19.11.2019 Soziale Medien - Fluch und Segen

Unter diesem Thema fand der Vortrag von Uli Sailer am Dienstagabend an der Schillerschule statt. Uli Sailer ist als Medienreferent der Medienakademie Baden-Württemberg bekannt und besucht viele Schulen in beratender Funktion. Gleich zu Beginn des Vortrags zeigte er eindrucksvoll, dass auch unter den Anwesenden ungeschützte Smartphones im Raum waren. Das Nutzen von ungesicherten WLans scheint praktisch, stellt aber ein großes Sicherheitsrisiko für das Smartphone dar. An vielen verschiedenen Beispielen zeigte er auch, dass Eltern, die ihren Kindern Smartphones anvertrauen, schneller in einer Kostenfalle landen, als ihnen lieb ist. Für betroffene Opfer sicherte er seine Unterstützung zu. Im Zeitalter von Social Media erklärte er auch, wie große Konzerne aus den gesammelten  persönlichen Daten bares Geld machen. Aber auch nützliche Tipps, um effizienter mit Suchmaschinen Recherche zu betreiben, wurden ausführlich präsentiert. Erschreckend war festzustellen, welche Spuren durch die Nutzung unseres Handys im Internet hinterlassen und protokolliert werden - ohne, dass wir dies als Nutzer transparent mitbekommen. Zu selten, oder garnicht werden die AGBs gelesen, zu selten werden WLAN und Ortungsdienste am Handy ausgeschaltet. Ohne großes Hinterfragen werden all diese Dienste genutzt, Daten gesammelt und oft nicht im eigenen Interesse weiterverwertet. Wie wichtig die gemeinsame Aufklärung mit dem Kind ist, bevor es ein Smartphone benutzt, wurde immer wieder eindrücklich betont.


8.11.2019 Gesundes Pausenbrot

Am Freitag 8.11.2019 ist nun auch das gesunde Pausenbrot in das neue Schuljahr gestartet. Diese Aktion, die schon seit über 25 Jahren besteht, findet immer freitags möglichst in 14 - tägigem Rhythmus statt. Hierzu treffen sich morgens um 7.45 Uhr 10 bis 12 Mütter und auch Väter in der Schulküche um alle möglichen Leckereien vor zubereiten. Diese werden dann in der großen Pause an die Kinder verkauft. Bei den Kindern findet das gesunde Pausenbrot sehr großen Anklang, darum sind wir auch sehr oft ausverkauft. Und uns Eltern macht es auch immer großen Spaß und es ist eine Freude zu sehen, wie gut es bei den Kindern ankommt. Wir freuen uns auf ein tolles Schuljahr 2019/20


Tanzprojekt „Schultanzwoche“


24.10.2019 Frederick-Tag


13.9.2019 68 Schülerinnen und Schüler als Erstklässler eingeschult

Am Freitag, 13.9.19 fand für 68 Erstklässler dieses Jahr ihr erster Schultag statt. Um 9.30 Uhr begann die Einschulungsfeier mit dem ökumenischen Gottesdienst in der SKV Halle. Den Gottesdienst gestaltete Pfarrer Walter und Frau Schöbel gemeinsam. Sie entließen die Kinder mit ihrem Segen. Gleich im Anschluss begrüßte die Bläserklasse 4 mit zwei schwungvollen Liedern unter Leitung von Frau Yvonne Bauer alle Gäste. Innerhalb der ersten drei Schultage hatten die drei vierten Klassen das Theaterstück „Alle Mäuse lernen lesen“ unter Leitung von Frau Kicherer, Herrn Kießling-Bauer und Herrn Wanielik aufgefrischt, das sie bereits vor den Ferien begonnen hatten einzustudieren. Das Stück führte in die Welt der Schule. Es wurde aufgezeigt wie wichtig es ist, dass man lesen kann und dass es gar nicht so schwer ist, es zu lernen, wenn das schon Mäuse können, dann erst recht die Schulkinder. Der Schulchor begleitete passend das Theaterstück mit vier Liedern. Unter der Leitung von Frau Walter-Drexel wurden diese mit viel Schwung vorgetragen. Kurz danach war es so weit und die Erstklässler durften mit ihren Klassenlehrerinnen ins Klassenzimmer gehen. Die Eltern verweilten derzeit auf dem Schulhof und genossen das reichhaltige Büfett, das das Gesunde Pausenbrot Team gezaubert hatte. Vielen Dank für den Einsatz! Als die Kinder dann nach 45 Minuten ihre erste Schulstunde absolviert hatten, durften die Eltern mit ins Klassenzimmer, um sich alles genau von ihren Kindern erklären zu lassen. Dieses Mal wartete noch eine besondere Überraschung auf dem Pausenhof auf die Erstklässlerinnen und Erstklässler. Herr Heinerich von der ortsansässigen Bäckerei hatte für jedes Kind eine Schultüte mit einem Muffin und einem Piraten gefüllt. Darüber freuten sich die Kinder besonders! Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und sind sehr gespannt, was es uns so bringt.


Rückblick auf den letzten Schultag im Schuljahr 2018/19

Wieder einmal bescherten uns die abgehenden vierten Klassen eine unterhaltsame Stunde. Um 10 Uhr trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der Schillerschule in der SKV Halle. Zu Beginn spielte die Bläserklasse der Vierer unter der Leitung von Frau Bauer zum letzten Mal gemeinsam vor, was ihnen sehr gut gelang. So konnten sie ihr in den letzten zwei Jahren erworbenes Können unter Beweis stellen. Daran schlossen sich die unterschiedlichen Beiträge der vierten Klassen an. Die Bandbreite erstreckte sich von Rap, Tanz, Sketch bis hin zu Gesang. Der Schulchor unter der Leitung von Frau Walter-Drexel war ein weiterer besonderer Programmpunkt, denn passend zu einem Liedtext flogen Bananen in den Zuschauerraum, was zu viel Erheiterung führte. Leider mussten wir uns aber auch in diesem Jahr von vielen lieb gewonnenen Helfern verabschieden. Der Förderverein trat mit seinen vier Aktiven zurück. Frau Lang, Frau Arnold, Frau Zienteck und Frau Köppel erhielten für ihre Arbeit zugunsten der Schillerschulkinder ein kleines Dankeschön. Zum Glück hat sich bereits ein neues Gremium für die Übernahme des Fördervereins gefunden. Frau Röck, Frau Barth, Frau Burk und Frau Kiesel übernehmen die Leitung. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar. Frau Köppel war nicht nur im Förderverein aktiv, sondern leitete seit Jahren sehr engagiert das Gesunde Pausenbrot-Team. Nachdem nun ihre drei Kinder in die weiterführende Schule gehen, übergab sie dieses Amt an Frau Burk. Für die über die vergangenen Jahre problemlose und stets unterstützende Arbeit sei an dieser Stelle Frau Köppel ausdrücklich nochmals herzlichst gedankt. Mit einer Urkunde über zehn Jahre aktive Mitarbeit als Jugendbegleiterinnen konnten Frau Zimmer, Frau Wonner, Frau Fleischmann und Frau Riegraf ausgezeichnet werden. Sie sind mit ihren Zusatzangeboten am Nachmittag (Naturerfahrung, Tennis spielen und Kochen lernen) eine wichtige Ergänzung des schulischen Unterrichts und tragen zur außerschulischen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler einen nicht zu vernachlässigenden Beitrag bei. Dieses Schuljahr wurde Frau Mutzke-Urban nach langer Tätigkeit an der Schillerschule im Kreise des Kollegiums in den Ruhestand verabschiedet. Ebenso verließ uns Frau Landauer und unsere Referendarin Frau Ehrenfeld nach bestandener Prüfung. Allen dreien wünschen wir eine gute Zeit und viel Kraft für die bevorstehenden Aufgaben.


Informationen zum ersten Schultag

  • Unterrichtsbeginn für die Klassen 2abc, 3abc und 4abc ist Mittwoch, der 11. September um 8:50 Uhr (2. Stunde) und endet um 12:25 Uhr (5. Stunde)
  • der 1. Elternabend für die ersten Klassen ist am Mittwoch, 11. 9.2019 um 19:30 Uhr in der Aula der Schillerschule.
  •  Tag der Einschulung, ist Freitag, der 13.9.2019
     - 9.30 – 10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst und                                             Aufführung in der SKV-Halle
     -10.30 – 11.15 Uhr kleines Vesper und Unterricht im                                             Klassenzimmer, das Team „Gesundes                                     Pausenbrot“ bewirtet die Erstklässler                                     und ihre Familien

Hoffentlich hatten Sie erholsame Ferien, so dass alle gestärkt ins neue Schuljahr starten können!

Vielen Dank an den Förderverein der Schillerschule und Familie Burk für den schönen Weihnachtsbaum!